Home

„Im übrigen fängt Kritik nicht damit an, daß sie an sich die kri­­tische Frage stellt, ob sie weiter­geht, praktisch und konstruktiv ist. Sie beginnt damit, daß man sich Rechen­schaft ablegt darüber, woher all das kommt, was man als Belästi­gung und Schaden wahr­­nimmt. Wer auf das bißchen Ursachen­forschung ver­zichtet, vertut sich wo­möglich im Engage­ment, sucht sich Ort, Zeit und Adressat wie Gegner seiner Be­mühungen ver­kehrt aus. Dann ver­geht seine Ju­gend, und er war in Gorleben zelten, hat seine Zeit im Frauen­buch­laden ver­plempert und Grüne ge­wählt, während die Klassen­gesell­schaft funktio­niert, daß es kracht.“
Die Klassen (II), MSZ – Gegen die Kosten der Freiheit

Die destruktive kritik Münster lädt immer am zweiten Dienstag im Monat um 19:30 Uhr dazu ein, aktuelle poli­tische Entwick­­lungen zu disku­­tieren. Ort der Debatte, falls nicht im Ver­anstaltungs­hinweis anders an­gegeben, ist die Wolbecker Str. 14, in der Nähe des Haupt­­bahnhofs.

Di., 14. März 2017, 19:30 Uhr

Rechtsruck in Deutschland und Europa

Auf diesem Diskussionstermin wollen wir uns anhand von aktuellen Verlautbarungen aus Presse und Fernsehen mit den rechtgerichteten, nationalistischen Standpunkten befassen, die seit einiger Zeit immer prominenter im Volk geäußert, in der Öffentlichkeit höchst kontrovers debattiert und mancherorts auch schon in Regierungen Fuß gefasst haben. Eine kleine Sammlung von Zitaten als Diskussionsgrundlagen werden wir an dieser Stelle rechtzeitig vor dem Termin zur Verfügung stellen.

Am 07.06.2016 ist im GegenStandpunkt-Verlag das Buch “Gesundheit – ein Gut und sein Preis” erschienen. Weitere Infor­mationen findet Ihr hier.